Kindern erzählt man Geschichten, damit sie einschlafen, Erwachsenen damit sie aufwachen.

Mit diesem Zitat wird veranschaulicht, dass Geschichten Auswirkungen auf Ihre Zuhörer*Innen und damit auch die Gesellschaft und unseren Alltag haben.

Auf mich üben Geschichten seit meiner frühesten Kindheit einen großen Reiz aus. Karl May und seinen Romanen gelang es dann mich zur Leseratte zu machen. Durch seine Bücher wurden scheinbar fremde Welten lebendig und machten damit deutlich, dass nachfolgendes Zitat von Otto Dix nicht nur für Maler gilt: „Der Maler ist das Auge der Welt“. May und anderen Schriftstellern gelingt dies ebenso. Ich konnte durch die Bücher zum Gefährten von Old Shatterhand oder Kara Ben Nemsi werden und wollte nicht aufhören die Abenteuer zu erleben.

Meine Leseleidenschaft war geweckt und begleitete mich übers Literaturstudium hinweg bis in die Berufswelt. Diese Leidenschaft möchte ich in diesem Blog mit Anderen teilen. Der Schwerpunkt wird dabei zunächst auf Büchern liegen, jedoch später auch andere Arten des Erzählens betrachten.

Erzählungen sind wichtiger Bestandteil unserer gesellschaftlichen Kommunikation und hiervon ist auch die Phantasie ein elementarer Part. Meine vielfältigen Interessen werden sich im Blog wiederspiegeln, jedoch werden zwei Aspekte immer wieder auftauchen. Dies ist zum einen meine erwähnte Leidenschaft für Karl May und zum anderen meine Verbundenheit mit Pinguinen.

Der Blog wird meine Begeisterung für Geschichten mit Leben füllen und auch die Kraft von Erzählungen und deren Reiz behandeln. Nicht Verrisse sind die Ziele des Blogs, sondern die Suche nach dem Spannenden und neuen Erkenntnissen. So sprach schon Jean-Paul Sartre: „Wir verstehen alles im menschlichen Leben durch Geschichten!“.

Viel Vergnügen beim Lesen!

Euer Sascha