Nähle, Kirsten: Zwölf Sünden – Rezension

Der heute zu besprechende Krimi ist in die Kategorie Regionalkrimi einzuordnen, denn der Handlungsort Würzburg ist eine wichtige Grundlage. Ausgangspunkt ist ein Todessprung eines Familienvaters von der Alten Mainbrücke in Würzburg. Ein Selbstmord der nicht zum Opfer zu passen scheint, als kurz darauf auch noch ein Pharmavertreter vergiftet wird, deuten sich Verbindungen an, die auf eine Mordserie schließen lassen. Das neu zusammengestellte Kommissarenduo Stahl und Freund muss nach einem Täter jagen, der alles genau geplant hat und seine Morde fortsetzen möchte.

Lese mehr