Der Buchmessemonat hat begonnen

#germanbookstagram #instabooks #kulturblog #supportyourlocalbookstore #kulturerleben #unabhängigebuchhandlung #indiebooks #verlagsvorschauen #herbstbücher #fbm #buchmesse #frankfurterbuchmesse #fbm23 #kulturliebe #kulturtipps #bloggenmachtspaßm #kulturvernetzt #entdeckerfreude #buchmessemonat #lesetipps…

Der Blog kehrt zurück

#germanbookstagram #instabooks #bücherwurm #buchblogger #büchersucht #kulturblog #culturelove #krimis #thriller #gegenwartsliteratur #fantasy #sciencefiction #kinderbuch #jugendbuch #sachbuch #foodblog #homecooking #foodlove #kochbuch #kochenmachtspaß…

Ein Abend zwischen Wahnwitz und Familiengeschichte – Rezension Aufführung „Vater unser“ Staatstheater Mainz

Der Roman ist frech, lebt davon, dass er durch das psychiatrische Umfeld die Chance hat, sich dem Bild Österreichs eines Josef Haider mit Wahnwitz entgegenzustellen. Die Bühnenfassung versucht dies zu persiflieren, indem der Psychiater sich als väterlich führender Therapeut inszeniert und dies aber in Joggingklamotten macht. Damit demaskiert das Stück auch den Schein, den Verfechter einer patriarchalen Gesellschaft, gerne versuchen aufrechtzuerhalten, um ihren eigentlichen Machtanspruch zu kaschieren.

Mögen Pinguine Sushi ? – Schindler, Anne und Dageför, Katrin: Pinguine in der Sushi-Bar

Katrin Dageför inszeniert diese Geschichte in wunderbaren Bildern und gibt den Tieren einen humorvollen Anstrich mit putzigen menschlichen Zügen. Die Geschichte kann aus meiner Sicht nicht ganz mit der Qualität der Illustrationen mithalten, da sie wenig Überraschungen und eine simple Handlung bereithält. Gelungen finde ich die Figur des Barbesitzers, dessen Art als passend für einen Seehund erscheint.