• Allgemein

    Ein gelungener Theaterabend bei ernstem Thema

    Das Schauspiel Mainz bringt den Roman „Sophia, der Tod und ich“ von Thees Uhlmann in einer Eigeninszenierung durch drei Ensemblemitglieder auf der Bühne und macht daraus einen humorvollen Roadtrip, der die Zuschauer begeistert. Als Kultstück wird die Bühnenfassung des Romans „Sophia, der Tod und ich“ des Staatstheaters Mainz bezeichnet und so war ich sicher, dass ich dieses Stück nach der Lektüre des Romans auch sehen möchte. Schon das Vorspiel macht deutlich, dass wir es mit einem Stück zu tun haben, bei dem auch Witz neben Melancholie eine Rolle spielen wird. Henner Momann begrüßt die Theatergäste in Boxershorts und verteilt auf Wunsch Bier aus seinem Kühlschrank und so sind wir gleich…

  • Allgemein

    Uhlmann, Thees: Sophia, der Tod und ich – Rezension

    Eine humorvolle Roadnovelle mit ernstem Thema Die Vielschichtigkeit der Welt stellte der Sucht der Menschen, alles aufgrund ihrer ewigen Suche nach Harmonie und Klarheit in Gut und Böse einteilen zu wollen, ein schönes Bei und nahm mich in ihre diffusen Arme, hatte ich doch ohnehin schon immer das Gefühl gehabt, dass alles dasselbe war und sich nur darin unterschied, von welcher Seite der Tribüne man die Sache betrachtete. Uhlmann, Thees: Sophie, der Tod und ich, S.185 Kiepenheuer und Witsch 2020. Thees Uhlmann gehört zu meinen musikalischen Lieblingskünstlern und so musste sein Romandebüt „Sophia, der Tod und ich“ auch auf meinem Schreibtisch landen. Ich mag Bücher, die sich bestimmten Themen auf…