Allgemein

Hartlieb, Petra: Meine wundervolle Buchhandlung – – Rezension

„Meine wundervolle Buchhandlung“ ist ein toller Erfahrungsbericht über das Besitzen einer eigenen Buchhandlung. Petra Hartlieb findet das richtige Maß an Emotionalität und so wird das Buch zu einer humorvollen Liebeserklärung an die Welt der Bücher.

Aus einer geselligen Runde heraus eine Geschäftsidee entwickeln und diese dann schnellstens umsetzen …

Gedanken und Gespräche dieser Art kennt bestimmt jeder von Euch. Auch ich erinnere mich an Gespräche mit Freunden in denen schon das ein oder andere Mal die Idee einer eigenen Buchhandlung geboren wurde. Aber zu einer Umsetzung kam es nie. Das Risiko schien zu hoch, die Gegebenheiten nie ideal und vielleicht war auch die Angst vor dem Scheitern zu groß. Nicht so bei Petra Hartlieb, die in ihrem Buch „Meine wundervolle Buchhandlung“ genau davon berichtet.

Um was geht es?

Petra Hartlieb erzählt ihre ganz eigene persönliche Geschichte. Wie sie gemeinsam mit ihrem Mann spontan ein Kaufangebot für eine Buchhandlung abgab, ohne an einen Zuschlag zu glauben. Als dieser dann doch kam, werden Businesspläne geschrieben und sich dann auf das Abenteuer Buchhandlungsbesitzer in Wien eingelassen. Sie berichtet von der Arbeit im Laden mit all ihren Herausforderungen, dem tollen Gefühl das richtige Buch empfohlen zu haben, den Eigenheiten des Literaturbertriebs und den persönlichen Zweifeln am Gelingen des Projektes.

Mein Eindruck vom Buch

Ich habe gelacht, die Autorin bewundert und an manchen Stellen mitgefühlt. Ich arbeite selbst als Buchhändler und so kommen einem natürlich viele Dinge bekannt vor. Jedoch ist dieses Buch das ideale Geschenk für alle Buchliebhaber und für mich ein deutliches Plädoyer Eure Bücher nicht online, sondern in eine der noch vielen vorhandenen Buchhandlungen zu kaufen. Online werdet ihr nicht von Bücherverrückten beraten, ihr trefft nicht auf Menschen wie Petra Hartlieb oder meine Kolleg*Innen, die selbst am Abend vorher den neuesten Geheimtipp ausgelesen haben. Das gesamte Buch strotzt vor Leidenschaft und der Liebe zu Büchern und dem dazugehörigen Austausch. Ob das gelungene eigene Kundenmagazin, die eigene Lesung, der Messebesuch oder die positive Kundenrückmeldung, der Alltag als Buchhändler*In bietet viele schöne Momente und macht diesen Job so toll. Natürlich bringt die Selbständigkeit auch genügend Probleme mit sich. Da wäre das Leben inmitten von Bücherstapeln, die nicht funktionierende Technik oder der nie gelingende Feierabend. Auch dies erzählt Hartlieb, aber in schönen kleinen Episoden, denen man als Leser gerne folgt. Dabei wird immer wieder die Kraft des Mediums Buch deutlich.

Für mich war dieses Buch aber auch eine emotionale Lektüre, denn ich werde selbst beruflich etwas Neues wagen und den Buchhandel verlassen. Das Buch zeigt nochmal all die schönen Momente, die man in seinem beruflichen Alltag erlebt und sorgt bei dem bald anstehenden Abschied für eine Spur Wehmut. Gleichzeitig macht das Buch aber auch Mut, dass man etwas Neues wagt und mit der nötigen Energie auch umsetzen kann.

Auch wenn ich natürlich als Buchhändler viele Berührungspunkte hatte, so bin ich mir sicher, dieses Buch erfreut jeden Buchliebhaber. Schließlich steht die Liebe zum Lesen im Mittelpunkt und diese teilen wir alle. Wir haben eine tolle Buchhandelslandschaft und es sind auch die vielen Buchhändler, welche den Markt lebendig halten. Wir sollten uns die tolle Buchhandelslandschaft in diesem Land bewahren und unterstützten, auch dies betont dieses Buch.

Für mich bleibt nach der Lektüre nur eine Erkenntnis: Eine Welt ohne Bücher und den Austausch darüber, wäre für mich nicht vorstellbar und so freue ich mich auch im neuen Job, meinem Hobby in diesem Blog und im Gespräch mit Freunden nachgehen zu können.

Petra Hartlieb:

Meine wundervolle Buchhandlung

Dumont Buchverlag

ISBN: 978-3-8321-6343-3

Preis: 9,99€

https://www.dumont-buchverlag.de/buch/tb-hartlieb-meine-wundervolle-buchhandlung-9783832163433/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.