#germanbookstagram #kochenddurchsbuecherregal #bücherwurm #kochbuch #buchblogger #büchersucht #kaufempfehlung #gräfeundunzer #familienküche #kochenmachtspaß#guverlag #homecooking #vickyleandros #foodblog #lecker #einhochaufdasleben #foodlove

Das ich einmal ein Buch von Vicky Leandros besprechen würde, habe ich eigentlich für ausgeschlossen gehalten. Der Kauf erfolgte auch erst nach langem Überlegen, aber dieses Kochbuch hat mir mit seiner Auswahl an Gerichten einfach gefallen… Und ich habe den Kauf von „Ein Hoch auf das Leben“ erschienen bei @gu.verlag auch keinesfalls bereut. Zunächst erläutert Leandros in einem Vorwort, woher ihre Leidenschaft fürs Kochen kommt und warum sie das Kochen für die gesamte Familie so genießt. Sie verweist auf Traditionen und die griechische Prägung und erläutert, dass durch ihren Sohn ebenfalls  Gerichte beigesteuert wurden. Wie meinen Social Media Kanälen zu entnehmen war, habe ich die vergangenen Wochen also fleißig griechisch gekocht.

Das Buch gliedert sich in die Bereiche Vorspeisen, Salate, Suppen, Vegetarisch, Fisch, Fleisch und Süßes. Zudem geht sie noch kurz auf besondere Feste ein, ohne diesen aber direkt Gerichte zuzuordnen. Vielmehr drücken diese nochmal die Familienverbindung im Hause Leandros beim Kochen aus. Der familiäre Bezug ist auch der Grund, der dieses Kochbuch in seiner Gerichteauswahl so ausgewogen macht. Aus meiner Sicht ist für jeden Geschmack etwas dabei und man kann die verschiedenen Gerichte gut miteinander kombinieren.

Ich habe mich an verschiedenen Gerichten probiert, unter anderem Klassikern wie dem Griechischen Bauernsalat oder Tsatsiki, aber auch neue Dinge ausprobiert. Ausprobiert habe ich als Dip „Tirokafteri“, eine Käsecreme die eine gesunde Schärfe aufweist, den Bulgursalat habe ich auch getestet. Bei letzterem habe ich mir, als nicht so erfahrener Bulguresser, noch eine Testesserin besorgt und dieser hat der Salat richtig gut geschmeckt. Die gefüllten Tomaten sind natürlich ein Klassiker und können sowohl vegetarisch, als auch mit Fleisch angerichtet werden. Ebenfalls ein gut geeigneter Snack sind die „Zucchini-Keftedes“, die ich mit Tsatsiki genossen habe. Mein Highlight des Kochbuches war „Kritharotto mit Gambas“, das geschmacklich toll kombiniert ist und eine gesunde Frische hat. Den Test meiner Familie hat auch die Gefüllte Hähnchenbrust in Oliven-Tomaten-Sauce bestanden. Ich habe noch mehr probiert, möchte mit dieser Aufzählung jedoch nur die Vielseitigkeit andeuten.

Die Rezepte sind in ihrer Mengenkalkulation gut und weisen eine schrittweise Anleitung auf. Fast alle Zutaten kann man in jedem gut sortierten Supermarkt kaufen und ich bin mit dem angegebenen Zeiten gut hingekommen. Für mich muss ein Kochbuch nicht nur gut schmeckende Gerichte bringen, sondern eben auch die genannten Kriterien erfüllen, denn ich möchte nicht lange überlegen müssen anhand der Anleitung, sondern es einfach gut nachkochen.

Dies alles hat Vicky Leandros mit ihrem Buch erfüllt und deshalb gibt es von mir eine klare Empfehlung für diesen gelungenen Ausflug in die mediterrane Küche. Und alle, die sich bei einem Kauf sträuben, da es sich hier um einen Schlagerstar handelt, blendet diesen Fakt aus und kauft es weil es ein tolles Kochbuch ist.

Werbung aus Liebe zum Buch

Wertung: 🐧🐧🐧🐧

Vicky Leandros:

Ein Hoch auf das Leben

ISBN: 978-833879685

Preis: 26,00€

Ein Hoch auf das Leben – Vicky Leandros – GU Online-Shop

Written by 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert