Allgemein

Paschen, Maruan: Weihnachten – Rezension

#germanbookstagram #literatur #bücherwurm #matthesundseitzverlag #buchblogger #büchersucht #leseempfehlung #maruanpaschen #lesenlust #rezensionen #litcologne2022 #debütpreis #freundschaftsdienst #familie #weihnachten #lesenswert #lesenlesen #büchernerd #bookaholic #instabook #lieberlesen #erzaehlwas #kulturblog #kulturtour

„Weihnachten“ von Maruan Paschen erschienen bei Matthes und Seitz, lässt einen Erzähler bei einem Therapeuten vom letzten Weihnachtsfest mit seiner Familie berichten. Durchmischt wird dies mit Erinnerungen von vergangenen Weihnachtsfesten, was einen wilden Mix über Tragik, Komik und der Suche nach familiärer Verbundenheit ergibt. Assoziativ reihen sich die Geschehnisse und Eindrücke, sowie Interpretationen aneinander und lassen das Bild einer Familie entstehen, die einen tragikomischen Weihnachtsabend verbringt.

Dieser Roman wurde direkt nach dem Lit.Cologne Debütpreis von mir bestellt, da Maruan Paschen einen wirklich tollen Auftritt dort hatte. An diesem Abend leistete er einen Freundschaftsdienst für Yade Yasemin Önder und machte dies ästhetisch so gekonnt und mit einer wunderbaren Portion Humor, die mich wirklich begeisterte. Aus diesem Grund habe ich entschieden, einen Roman von ihm zu lesen und habe sein Buch „Weihnachten“ gekauft.

„Schleswig-Holstein ist am Fenster vorbeigefahren und der Schnee kam von vorne, also quasi aus Dänemark, wie eine Million kleine Pfeile.“

Paschen, Maruan: Weihnachten, 2018, Matthes und Seitz Verlag S.5.

Aufgrund seines Auftrittes bei der Lit.Cologne bestand durchaus eine größere Erwartungshaltung an die Lektüre dieses Romans, die dieser dann leider nicht gänzlich erfüllen konnte. Ich möchte jedoch diese Erwartungshaltung etwas eindämmen, da ich dem Text ansonsten etwas unrecht tun würde. Zunächst ist die Idee des Romans, dass die Hauptfigur seinem Therapeuten von einem Weihnachtsfest berichtet und mit der Erwartungshaltung an dieses Fest, dem Familiengedanken und dem Charakter als „Fest der Liebe“ spielt, ein guter Einfall. Der Roman schafft eine Ambivalenz zwischen tragischen Erlebnissen, schönen Momenten und dieser Erwartungshaltung zu schaffen. Eine Familie kommt zum Weihnachtsfest zusammen. Eine alleinerziehende Mutter nimmt mit ihren Söhnen ein Fondue zu sich, bei dem sie laut Erzähler mit Handschellen sitzen. Schon diese Situation zeigt auf, dass eine Erzählstimme vorliegt, die sich nicht durchgehend als verlässlich erweist. Man weiß über den gesamten Roman hinweg auch nicht, ob der Therapeut real ist, oder die Erzählstimme all dies nur vor sich selbst reflektierend berichtet. Wir erfahren von Verwandten, die mit der Polizei in Kontakt geraten sind und dies betont, dass es auch um Herkunft, Identität und gesellschaftliche Integration geht. Die Stärke des Buches ist, dass gesellschaftliche Themen aus dieser Familiengeschichte herausstrahlen. Allerdings unterläuft der Roman dies aus meiner Sicht an zu viele Stellen. Durch die Betonung des unzuverlässigen Erzählens und damit verbundenen absurden Anekdoten. Ironie dominiert den Text an einigen Stellen und schwächt dann die Gesamtkonstruktion. Andere Kritiken sehen eine Stärke im Buch, dass es sich nicht auf Themen festlegen lässt. Jedoch kann ich diesem stetigen Unterlaufen keine Leselust abgewinnen, sondern begeistere mich weniger an der Stilistik und mehr an bestimmten pointierten ironischen Sätzen. So erzeugt dieser Roman humorvolle Szenen und macht Weihnachten in dieser Familie zu einer herzlichen Tragikomödie.

Maruan Paschen hat ein Talent für einen besonderen Mix aus Absurdem, Tragik und Humor, zumindest offenbart sich dies in diesem Roman. Ich finde das dieser Weihnachtsroman viel Potential aufscheinen lässt und uns allen auch zeigt, dass Weihnachten einen hohen Erwartungsdruck erzeugt, dem man nur schwer erfüllen kann. In diesem Roman sehen wir, dass es nicht immer nur schlecht ist, wenn diese Erwartungen nicht erfüllt werden, da der Roman auch Herzensmomente zeigt. Mich konnte das Buch aber nicht gänzlich überzeugen, da es sich nicht auf bestimmte Aspekte festlegen lässt und das stetige Ironisieren und Unterlaufen schwächt aus meiner Sicht die Gesamtkonstruktion.

Werbung aus Liebe zum Buch

Wertung: 🐧🐧🐧

Maruan Paschen:

Weihnachten

ISBN: 978-3957576293

Preis: 20,00€

https://www.matthes-seitz-berlin.de/buch/weihnachten.html?msclkid=4b4af68dc49d11eca09cba95b51eca10

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.